Home  
Preisliste
Infos
Auftrag abgeben
Referenzen
Kontakt
AGBs
Datenschutz
Impressum


Händleranfragen

Informationen

In welchem Format erhalte ich meine digitalisierten Medien?

In unserem Auftragsformular stehen Ihnen die zwei gängigsten Formate zur Auswahl:

1.
Als normale Video-DVD.
Diese sind auf allen DVD-Playern und PCs abspielbar und sind kopierbar.

Videos: 720x576   5.000kbit/s
Schmalfilme: 720x576 10.000kbit/s

2.
Als MPEG-Datei auf einen USB Stick.
(Wenn der Platz nicht ausreicht auf eine externe Festplatte.)
Diese müssen zum Schutz vor Computer-Viren bei uns erworben werden.
(Im Auftragsformular stehen hierzu die aktuellen Preise.)

Videos: MPEG2   720x576 10.000kbit/s
Schmalfilme: MPEG4 1920x1080 15.000kbit/s

Da nahezu alle Fernseher Filme über den USB Port abspielen können und man bei einem USB Stick nicht auf ein DVD-Laufwerk angewiesen ist, empfehlen wir das MPEG-Format.
Des Weiteren ist es kompatibel zu allen Bearbeitungsprogrammen, so dass man die Filme auch selber nochmal bearbeiten kann (schneiden, Schrift einblenden, etc.).

 

Entstehen zusätzliche Gebühren?

Viele Filmkopierservice Anbieter sorgen mit einer unübersichtlichen Webseite dafür, dass man mehr oder weniger versteckte "Nebenkosten" übersieht, die schnell den Endpreis auf das Doppelte ansteigen lassen.
Unsere Preise sind inklusive Einlesung des Materials, Digitalisierung von Bild und Ton in allerbester Qualität, Menüführung (zur separaten Filmanwahl), Kapiteleinteilung und den DVD-Rohlingen.
Außerdem erheben wir keine zusätzlichen Gebühren für falsch aufgespulte Schmalfilme, erneuerungsbedürftige Klebestellen bei Schmalfilmen, nicht zurückgespulte Video-Kassetten, das Kleben von gerissen Videobändern und das Reparieren von anderen Kassetten-Schäden.
Leere Kassetten werden natürlich auch nicht berechnet.

Sie bezahlen nur die jeweils angegebenen Preise. Es entstehen keine zusätzlichen Gebühren.
Es gibt auch keine Mindestmenge.

Die 19% Mehrwertsteuer ist ebenfalls in den Preisen schon enthalten.

 

Warum sollte ich meine Aufnahmen digital sichern?

Die digitale Aufzeichnung von Bild und Ton ist das große Plus der DVD/Festplatte/USB Stick gegenüber allen bisherigen Videomedien.
VHS- & Camcorderbänder und erst recht Schmalfilme wie Super8 verlieren durch Lagerung im Laufe der Jahre und durch das Abspielen deutlich an Qualität (leiernder Ton, Kontrast- und Farbverlust, gestreifte Bilder). Dies kann bis zur völligen Unbrauchbarkeit des Films führen. Auch durch mögliches Hängenbleiben (Bandsalat) oder falsches Abspielen kann der Film irreparabel beschädigt werden.
Wenn eins dieser Dinge mit Ihren Filmen passiert, die Ihnen besonders wichtig sind, ist der Schmerz groß, denn diese Aufnahmen sind einmalig und nicht wiederbeschaffbar. Bei der digitalen Aufzeichnung kann nichts von all dem passieren. Wenn Sie sich dann noch Sicherheitskopien der digitalen Daten machen, sind Sie in der Lage, diese für die Ewigkeit zu sichern.

Des Weiteren werden diverse Abspielgeräte wie Schmalfilmprojektoren und Video8-Kameras nicht mehr produziert und können daher bei Beschädigung Ihres Gerätes nicht ersetzt werden.

Natürlich kommen bei großen Filmmengen entsprechende Endpreise zustande, denn Qualität hat ihren Preis. Aber diese Investition ist wohl sinnvoller als so manch anderer Kauf, denn verblasste Filme, die Ihr Leben beinhalten, können nicht ersetzt werden, wie z.B. ein Fernseher.

Mit den erstellten DVDs können Sie auch Ihren Verwandten und Bekannten, die auf den Filmen zu sehen sind, eine große Freude machen, wenn Sie ihnen die DVDs (oder Ausschnitte hiervon) kopieren und zum Geburtstag oder Weihnachten schenken.

Wenn Ihre Filme so aussehen, ist es zu spät:

schimmelbefallene Super8- und VHS- Filme